Lesen macht Spaß

Da Corona-bedingt vor den Sommerferien  die meisten Aktionen in den Schulen ausgesetzt wurden und auch der alljährliche Lesewettbewerb nicht in üblichen Weise stattfinden konnte, haben sich Marina und Alexander Schorn in Eigeninitiative  eine Alternative überlegt und mithilfe der Stadtbücherei Hilden und hallo-02103.de einen digitalen Lesewettbewerb ins Leben gerufen.

Alle Hildener Grundschüler konnten mitmachen und mussten zu Hause in vertrauter Umgebung einen von den Veranstaltern vorgegebenen Text lesen und wurden dabei von den Eltern gefilmt. Das Siegel des Umschlags mit dem jeweiligen Text durfte erst unmittelbar vor dem Lesen geöffnet werden. Aus allen Jahrgangsstufen der teilnehmenden Schüler wurden so die Plätze
1 -  3 ermittelt.

Aus der Klasse 2b der Freien Christlichen Schule gewann Nils den ersten Platz und Sophia den zweiten Platz.

Wir  gratulieren euch ganz herzlich zu eurem Erfolg.

Es ging darum den Text richtig zu betonen. Wir haben zuhause gelesen und Mama hat aufgenommen und viel später, kurz nach den Sommerferien wurde dann gesagt, dass wir gewonnen haben. Wir wurden dann persönlich in die Stadtbücherei eingeladen und es hat einen Gutschein von Thalia als Preis gegeben. Ich habe mir davon ein Buch von Phantomias gekauft.
Nils

Ich habe einen Text über Backen gelesen und habe den ganz perfekt gelesen zuhause. Schade, dass nur die ersten Plätze mit einem Bild in die Zeitung gekommen sind. Ich habe mir von meinem Gutschein ein Buch von den "Drei !!!" gekauft. Es haben über 100 Kinder mitgemacht und wir haben gewonnen.
Sophia