Kirchenfenster nach Gerhard Richter

  

Im Kunstunterricht haben die Kinder der Klasse 4a in den vergangen Wochen Werke des Künstlers Gerhard Richter näher kennengelernt. Er hat sich viel mit dem Thema Farben und Licht auseinander gesetzt. Eines seiner berühmtesten Werke ist ein 2015 geschaffenes Fenster im Kölner Dom. Dieses Fenster wurde aus tausenden kleinen, farbigen Glasquadraten zusammengesetzt, deren Reihenfolge er mithilfe eines Zufallsgenerators bestimmt hat.

Im Kleinen haben die Kinder dies auch gemacht. Ihre Glasscheiben bestanden dabei aus Transparentpapierstücken und ihr Zufallsgenerator war ein Würfel. So entstanden leuchtend bunte „Kirchenfenster“, die den Raum in ganz neuem Licht erstrahlen lassen.