Wir bauen unsere eigenen Spiele

   

AG „Spiele selber bauen“

Monopoly – die Spielidee ist bekannt. Aber wer sagt denn, dass es eine Schlossallee geben muss…?

In der AG „Spiele selber bauen“ entwickeln die Kinder anhand des Vorbildes Monopoly ihre eigenen Spiele. Und so entstehen Spielvarianten des Monopoly-Spiels im Welltall, im eigenen Wohnviertel, in der Schule, mit Geschäften statt Straßen, u.v.m.

Die Frage „Darf ich das auch anders machen…?“ als das Original wird immer bejaht, denn schließlich entstehen eigene Spiele der Kinder. Da landet man zwischendurch nicht mehr im Gefängnis, sondern z.B. zu Hause in seinem Bett und darf zum Aussetzen eine Runde schlafen. Oder man muss in der Schule nachsitzen…

Auch die Bank ist frei in ihrer Währung und in ihren Geldbeträgen. Wer gerne viel Geld in der Hand hat, wählt Gelscheine im Geldwert von einer Million. (Es erinnert ein bisschen an die italienischen Lire früher ;-)

   

Am Ende der Enwicklungs- und Bauphase steht das Wichtigste: Die selbstgemachten Spiele auch richtig auszuprobieren!