Schule früher

Der Tag "Schule früher"

Als wir in dem Museum, ankamen, mussten wir kurz warten. Danach haben wir eine Führung durch das Museum bekommen. Zuerst waren wir in einem Raum mit Schultonis. Dort haben wir erfahren, was man damals in der Schultüte gehabt hat. Weiter gegangen ist es in einem Raum mit vielen Bildern. Da wurde uns gesagt, dass es den Kindern früher, besonders Mädchen, sehr schlecht ging und wieso in Schuhen Nägel waren. Im nächsten Raum war viel zu sehen: ein Ofen, ein Rahmen mit einem Hand gearbeiteten Bild, verschiedene große Socken, eine Puppe mit allen Sachen darum, die ein Baby braucht. In diesem Raum wurde sehr viel gezeigt. Man musste sich sehr quetschen. Dann hatten wir Frühstückspause. Danach hatten wir Unterricht wie früher. Leider ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Der Mann hat die ganzen Geräte erklärt und Fleißkärtchen verteilt. Das war ein schöner Tag.

Lydia Stenzel, 3b