Fußballstadtmeisterschaften der Grundschüler

In der diesjährigen Stadtmeisterschaft haben sich unsere Jungs der Klassen 4a und 4b als echte Mannschaft präsentiert. Trotz einer tollen spielerischen und kämpferischen Leistung reichte es diesmal nicht für einen der vorderen Plätze, weil unser Team wirklich viel Pech Im ersten Spiel der Vorrunde gegen die Auswahl der Astrid-Lindgren Schule wurde denkbar knapp mit 1:0 verloren, obwohl sich im Sturm einige Möglichkeiten zum verdienten Ausgleich angeboten hatten. Gegen die Mannschaft der Grundschule Kalstert, die später auch im Finale stand, erkämpfte sich unsere Elf mit viel Herz ein 0:0 Unentschieden.
Torhüter Benny hielt mit Glanzparaden den Kasten sauber und in der Abwehr stand vor allem auch Moritz wie ein Fels in der Brandung. Da Kalstert das erste Spiel ebenfalls mit 0:1 verloren hatte, kam es jetzt zu einem Siebenmeterschießen um den Einzug in die Finalrunde. Hier mussten wir uns mit einem 2:3 schließlich geschlagen geben und verpassten so unglücklich den Einzug unter die besten Sechs.
Da unsere Mannschaft in einer sehr starken Vorrundengruppe gespielt hatte, konnte sie in den beiden letzten Begegnungen um die Plätze sieben bis neun dann noch einmal zeigen, was in ihr steckt. Vor vollbesetzter Halle und einem in jeder Partie begeistert mitgehenden Publikum wurde gegen die Adolf-Kolping-Schule sicher mit 2:0 gewonnen. Gegen die Adolf-Reichwein-Schule musste leider kurz vor Schluss der Ausgleich zum 1:1 hingenommen werden. In der Bewertung der Plätze entschied am Ende das Torverhältnis gegen uns und so
musste sich unser Team mit dem achten von neun Plätzen begnügen, obwohl in jedem Match wirklich toll kombiniert und gekämpft wurde.
Insgesamt haben sich die Jungs der Freien Christlichen Schule als echte Gemeinschaft präsentiert, die sich gegenseitig unterstützt und angefeuert hat. Ein ganz, ganz großes Dankeschön geht aber nicht nur an die Mannschaft, sondern auch an Herrn Ferber: er hat über viele Wochen hinweg jeden Freitag mit dem Team trainiert. Beim Turnier hat er dann zusammen mit Frau Rossol die Jungs mit viel Sachverstand, Sympathie und
Einfühlungsvermögen begleitet.
Das Endspiel um die Grundschulmeisterschaft 2015 hat die Wilhelm-Hüls-Schule gegen Kalstert verdient mit 3:0 gewonnen. Wir gratulieren an dieser Stelle dem souveränen Sieger und freuen uns schon auf das nächste Turnier im kommenden Jahr, das bestimmt mit genau so viel Atmosphäre und Organisationstalent bestritten werden wird.
In unserer Mannschaft standen dieses Jahr (in alphabetischer Reihenfolge):
 
Kaito Beulen
Ismael Diomande
Lennart Hajmasi
Fabian Hilgers
Moritz Hoppe
Maximilian Otte
Kilian Schiller
Vincent Schmidt
Tilman Schmitz
Justin Wolff
Benedikt Zens
 
Text: Georg Schiller