Fit für die Schule

Unsere zukünftigen Erstklässler erkunden die Schule

        

Am 14.02.2018 war es wieder soweit. Für 26 künftige Erstklässler begann die Vorschule. Ein ganz besonderer Tag! Die Kinder waren aufgeregt, gespannt, abwartend, zögerlich und neugierig, was da nun auf sie zukommt. So eine neue Situation ist natürlich eine Herausforderung, die jedes Kind anders verarbeitet.
Inzwischen haben sich die Kinder kennengelernt, sind als Gruppe zusammengewachsen und einige haben auch schon Freundschaften geschlossen. Das Schulgebäude ist ihnen vertraut, sie wissen, wo sich die Toilette befindet – ganz wichtig  –und wie sie zur Turnhalle kommen.

Bei einem Rundgang durch die Schule besuchten wir den Hausmeister, lernten das Team des Offenen Ganztags, die Sekretärin und die Schulleiterin kennen. Mit anderen Worten: Unsere zukünftigen Erstklässler sind in der Schule angekommen, erzählen von ihren Schulranzen und freuen sich schon auf ihren ersten Schultag!

 

 

 

 

  

Einmal während des Kurses besuchen wir auch eine Schulklasse und nehmen für ca. 5 – 10 Min. am Unterricht teil, damit die Kinder in den Schulalltag mit hineingenommen werden und einen kleinen Einblick bekommen, was nach den Sommerferien auf sie zukommt.

Es ist gut, dass die Möglichkeit bestand, die 26 Kinder auf zwei Gruppen zu verteilen, die hintereinander unterrichtet werden. So können sie in einer überschaubaren Gruppengröße auf den Schulalltag vorbereitet werden.

Während der Vorschulzeit werden die Kinder in drei wichtigen Bereichen, die für das Lernen relevant sind, geschult:

  1. Konzentration

  2. Sozial-kompetente Fähigkeiten

  3. Visuelle, auditive, taktile und räumliche Wahrnehmung

In einem Folgekurs, der nach den Osterferien beginnt, werden die Kinder in ihren kognitiven Fähigkeiten trainiert.
Nähere Infos zu den Kursen und die Anmeldeformulare finden Sie hier.

 

  1. Phonologische Basisprozesse

  2. Koordination (Zahlen und Mengen)

  3. Gleichgewichtstraining (Formen / Maßeinheiten)

     

Die Kurse Fit für die Schule finden wöchentlich statt und umfassen jeweils sechs Unterrichtseinheiten. Die Erfahrung zeigt, wie wichtig es ist, Kinder optimal auf die Schule vorzubereiten. Denn Kinder, die gelernt haben, genau hinzuschauen, richtig hinzuhören, sich in eine Gruppe integrieren können und sich konzentrieren können, haben die besten Voraussetzungen erfolgreich zu lernen.

Unsere 26 Kinder sind begeistert Vorschule in einer richtigen Schule zu haben. Sie freuen sich, dass sie schon in die Schule gehen dürfen und ihre künftigen Klassenkameradinnen und –kameraden kennen lernen können. Durch das Ereignis einmal in der Woche die Kindergartenzeit durch Schulzeit zu ersetzen, erleben die Vorschüler einen wöchentlichen Höhepunkt, dem sie entgegen fiebern. Dieser Tatbestand macht es möglich eine Brücke vom Erleben im Kindergarten hin zur Schule zu bauen.