18. Fußball-Stadtmeisterschaft der Grundschüler

                                         

 

Am 25. März fand die diesjährige Stadtmeisterschaft der Hildener Grundschüler in der Sporthalle „Am Bandsbusch“ statt. Viele Fans der neun teilnehmenden Schulen sorgten schon vor dem ersten Anpfiff für ein Hallenspektakel der besonderen Art.

Und es ging auch gleich fulminant los. Im ersten Spiel des Turniers musste sich die Mannschaft der Freien Christlichen Grundschule mit der Adolf-Kolping-Schule messen. Angefeuert von vielen Eltern und Mitschüler/-innen insbesondere aus der 4. Klasse, die ihre Mannschaft mit liebevoll eigens angefertigten Transparenten unterstützten, brannte unsere Mannschaft ein wahres Feuerwerk ab. Nach einem gefühlvoll getretenen Eckstoß von Lawrence Schneidewind, verlängerte Kiyan Liebscher mit herausragender Technik den Ball unhaltbar am verdutzen Torwart vorbei in die Maschen. Im weiteren Verlauf des Spiels ließ unsere Mannschaft wenige Torchancen des Gegners zu und konnte dazu noch durch Raul Dankler den Spielstand auf 2:0 erhöhen. Besser hätte der Einstieg in das Turnier nicht laufen können. Am Ende der Vorrunde konnte man mit Platz 2 durchaus zufrieden sein.

Nach zwei unglücklichen und gleichwohl unnötigen 0:1 Niederlagen fand man sich am Ende der Zwischenrunde im Spiel um Platz 5 wieder. Gegner in diesem kleinen Finale war die Adolf-Reichwein-Schule. Unter großartiger Anfeuerung der Fangemeinde, wollte die Mannschaft alle Kräfte mobilisieren, um in ihrem letzten Spiel des Turniers der treuen Anhängerschaft nochmals zu zeigen, was sie im Laufe des Jahres im Training gelernt hatte. Und dieses Vorhaben gelang eindrucksvoll.

 

Bereits nach 15 Sekunden erzielte Jazon Esser mit dem schnellsten Tor des Turniers das 1:0. Die Adolf-Reichwein-Schule versuchte tapfer dagegen zu halten, doch nachdem Kiyan Liebscher kurz darauf nach schöner Einzelleistung auf 2:0 erhöhte, war der Widerstand des Gegners gebrochen. Der Rest war nur noch Formsache und so stand am Ende eines langen Tages ein sehr guter 5. Platz. Stolz nahm die Mannschaft bei der abschließenden Siegesfeier den Pokal von der Bürgermeisterin entgegen.

Zu diesem erfolgreichem Kollektiv gehörten im einzelnen aus der 4. Klasse David Alimanescu, Kiyan Liebscher, Elias Epp, Eric Kerschgen, Raul Dankler, Dominik Sohn und Tim Rarisch. Komplettiert wurde das Team durch Jazon Esser, Tom Oppler, Benedikt Schöppenthau, Lawrence Schneidewind und Julian Saam aus der 3. Klasse.
Olli Saam (Vater von Julian Saam 3b)